Die Philosophie
Sambia - Lusaka und Mongu
Die Poverello-Projekte
Ordensschwester Regina
Reise zu Schwester Regina nach Sambia April 2007
Reisebericht von Eva Neu, Besuch Lusaka 2009
Praktikumsbericht von Jelena Josifek, Mongu 2012
Filmberichte über Sr Regina, das Poverello Projekt und Fernsehinterview hierzu
Bildergalerien
Pressemitteilungen
Vereinsleben
Aktion Laptops für die Poverellos
zum Thema Spendensiegel
Links

V e r e i n s l e b e n

Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die Aktivitäten des Vereins



...Januar 2019

Anfang Januar veröffentlichte der Kölner Stadt-Anzeiger einen Artikel mit der Jahresbilanz 2018 des Fördervereins...

Lesen Sie bitte -> hier, KSTA <-


...November 2018

Im November erreichte uns wieder einmal eine Email von Schwester Gabrielle von der Barfußschule, die uns sehr gefreut hat...

***

Gesendet: Dienstag, 20. November 2018 um 08:11 Uhr
Von: "Gabrielle Wilms" <xxx@xxx>
An: "Martin Juda" <xxx@xxx>
Betreff: Barefoot Bericht
Lieber Herr Juda,

Danke für Ihre beiden Mails. Ich freue mich, dass Sie wieder heil und happy von Ihrer letzten grossen Reise zurück sind. Gott sei gedankt.

Die Barfußschule arbeitet weiter und ich schicke per Anhang ein paar Fotos und einen Rundbrief. Vielleicht können Sie etwas damit anfangen für die kommende Versammlung.

Die Lehrer haben sich in letzter Zeit stark auf den akademischen Lehrstoff konzentriert. Sie fanden es sehr wichtig, dass jedes Kind Lesen und Schreiben kann und die Grundbegriffe im Rechnen hat. Das ist natürlich äusserst wichtig. Dabei ist die praktische Ausbildung allerdings ein wenig zu kurz gekommen.

Für den Schreinerwerkraum ist Holz gekauft worden und es wird an Hockern für den Computerraum gearbeitet. Wir haben eine Handarbeitslehrerin eingestellt, die einmal in der Woche einen Tag mit den Kindern, Jungen und Mädchen, arbeitet und Nähen unterrichtet. Wenn Dinge gebraucht werden fahre ich mit ihr zum Einkaufen in die Stadt und da ist das reservierte Geld des Fördervereins Windeck auf dem Konto sehr nützlich.

Im April 2018 hat der Föderverein Windeck der Barfuß Chisankano Community School die Spende von Euro 7000.00 zukommen lassen. Die wurde in unserem Bankkonto in 81.774.70 Zambian Kwacha umgewechselt.

Im Mai hatte ich Ihnen die Auslagen für den Werkraum geschickt. Der Gesamtbetrag war Kwacha 8,183.00

Seitdem sind weitere K 3,145.00 ausgelegt worden. Für die Handarbeit wurden Kwacha 2,417.05 gebraucht. Also bleiben von Ihrer grosszügigen Spende noch Kwacha 68,029.65 übrig. Dadurch können die laufenden Kosten für Materialien auch weiterhin beglichen werden und darüber bin ich sehr froh.

Die angegebenen Beträge sind ausschliesslich für Material und Transport Kosten. Entgelt für Arbeit/Löhne sind darin nicht enthalten.

Sollte der Förderverein die genauen Details der einzelnen Posten benötigen, dann werde ich die sofort schicken. Nur die Quittungen zu schicken wäre etwas umständlicher.

Die Regenzeit hat angefangen und damit Gewitter, Netzausfall und Stromausfall! Ich werde diese Mail abschicken sobald die Verbindung wieder klappt.

Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und herzliche Grüße, besonders an die Damen,

Sr. Gabrielle.

***

Hier finden Sie noch zwei Dokumente, die Schwester Gabrielle mitgeschickt hat... zum einen den Barefoot-Report2018 und noch ein Dokument mit Fotos von der Barfußschule...

->Barefoot-Report2018

->Fotogalerie


...Juli 2018

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtete ebenfalls über der Leben der beiden Praktikantinnen Verena Vüllers und Lea Kloppenburg über das Leben in der -> "City of Hope" <-


...Juni 2018

Am 1. Juni wurde Schwester Regina Kuhlmann im Rahmen eines grossen Festaktes die Ehrenbürgerschaft der Stadt Vechta verliehen.

Bürgermeister Helmut Geils sowie der Ratsvorsitzende Josef Kläne würdigten das Lebenswerk der mittlerweile 86-jährigen Ordensschwester vor 150 Gästen.

Den kompletten Bericht sowie einige sehr schöne Fotos der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage der Stadt Vechta unter dieser URL:

https://www.vechta.de/archiv/archivnachricht/news/schwester-regina-kuhlmann-erhaelt-ehrenbuergerurkunde/


...Mai 2018

Lea Kloppenburg und Verena Vüllers verbrachten nach der Schule ein halbes Jahr in der "City of Hope School", Sambia. Ihre Erfahrungen, Erlebnisse teilen sie in folgendem

-> Erfahrungsbericht mit schönen Fotos <-


...April 2018

Schwester Gabrielle sendete uns wieder viele, herzliche Grüsse zusammen mit einem Fotobericht über das Barefoot Werkraum-Projekt und der Auflistung über die Verwendung der Mittel...

"

Lieber herr Juda,

Gott segne Sie und alle Mitarbeiter/innen im Förderverein Windeck! Am 27.04. 2018 sind Euro 7000.00 auf unserem Konto angekommen. Der Wechselkurs war 11.6821 und so ist das Konto um 81,774.70 Kwacha reicher. Herzlichen Dank von allen in der Barfußschule. Damit werden wir das Näh-Programm  neu beleben. Dazu werden neue Nähmaschinen gebraucht. Die Alten sind nicht mehr zu reparieren. Aber das Projekt kann ich erst einleiten wenn ich von meinem Deutschland Urlaub zurück bin. Ich fliege morgen nach Düsseldorf.

Kinder und Lehrer sind ganz begeistert von den neuen Werkzeugen für das Schreinerei Projekt. Ich schicke ein paar Fotos per Anhang und auch eine Aufstellung der Kosten. Die Rechnungen habe ich separat abgeheftet - sollten sie gewünscht werden. Aber we gesagt, das ist erst der Anfang. Wir wollen die Schüler/innen in 4 Gruppen einteilen. Deshalb werden alle Werzeuge vierfach benötigt. Wenn ich zurück komme, dann ist wieder einkaufen angesagt.  Dazu kommen auch die laufenden Unkosten für Holz, Leim, Nägel und alles was ein Schreiner so braucht. Eines der ersten Ziele ist es Hocker zu zimmern für den Computerraum, der ja keine Sitzgelegenheiten hat.
Der Raum sollte jetzt weniger Staub haben, denn wir haben eine Decke
eingezogen.  - So, das wären die letzten Neuigkeiten von der Barfußschule.

Nochmals herzlichen Dank, Ihnen und allen Mitglliedern. Vergelt's Gott!

Mit frohem Gruß,

Sr. Gabrielle.

"

Hier die mitgeschickten Dokumente:

-> Werkzeuge für den Schreiner Lehrgang <-

-> Ausgaben Werkraum Projekt <-


...März 2018

Im März erreichten uns herzliche Ostergrüsse aus Lusaka mit der Info, dass die Laptops nun in Gebrauch sind und diverse Schwierigkeiten beseitigt sind ...

-> HappyEaster (PDF) <-


...Februar 2018

"Wir trauen um unseren Freund und langjährigen Geschäftsführer
Walter Masemann
der am 26. Februar 2018 überraschend gestorben ist"

Der Vorstand (Martin A. Juda - Gabriele Bredenbrock - Ulrich Quade)


...Januar 2018

Es erreichte uns wieder ein Schreiben von Schwester Gabrielle:

Lieber Herr Juda,
Zum Neuen Jahr bete ich um Zufriedenheit, Frieden und Zuversicht und vor allem Gottes Segen, für Sie, Ihre Lieben und allen Mitgliedern des Fördervereins. Ich hoffe, dass das Weihnachtsfest Sie alle bereichert hat.
Morgen haben wir ein Treffen in der Barfuss Schule um konkrete Pläne für 2018 zu schmieden. Ich bin auch an der Hilfe von Verena und Lea interessiert. Wie Sie wissen, ist das Problem die Unterbringung. Sie schrieben, dass Sie eventuell die Kosten übernehmen würden. Ich werde mich umhören und Ihnen Bescheid geben. Hoffentlich haben die Beiden eine gute Zeit mit ihren Familien und werden nicht zu nass vom Regen!
Per Anhang schicke ich einmal gute Nachrichten aus der Barfuss Schule und hoffe, dass die Sie erreichen. Hier ist das Internet problematisch.
Die besten Wünsche und Gottes reichen Segen,
Sr. Gabrielle OP.

Den kompletten Schriftverkehr sehen Sie ->hier<-

Den Lagebericht 2017 aus Sambia von der Barfussschule ->hier<-


Die beiden Praktikantinnen bei "City Of Hope" wurden von ihren Eltern besucht und sie alle schicken viele Grüsse mit schönen Bildern...

->hier klicken<-


...Dezember 2017

Wechsel im Vereinsvorstand

Wie bereits im Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung zu lesen war, muss unser langjähriges Vorstandsmitglied Walter Masemann aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Geschäftsführer und Kassierer zum 31. 12. 2017 niederlegen. Walter Masemann hat sich über 8 Jahre mit viel Engagement und großem persönlichen Einsatz für unsere Sache engagiert. Wir danken ihm hierfür ganz, ganz herzlich und sind froh, dass der ehemalige Verwaltungsdirektor der Stadt Sankt Augustin uns als Beisitzer, im Rahmen seiner gesundheitlichen Möglichkeiten, weiterhin zur Verfügung stehen wird.

Der Vorstand hat nun Ulrich Quade als neuen Geschäftsführer und Kassierer gewählt. Laut Satzung übt  Ulrich Quade sein Amt bis zur nächsten Mitgliederversammlung aus und stellt sich dort zur Wahl. Ulrich Quade ist schon seit über 10 Jahren Mitglied unseres Fördervereins und auch als Kassenprüfer schon langjährig in unserem Verein tätig. Als gebürtiger Dattenfelder und pensionierter Dipl. Ing. wohnt er nun mit seiner Familie in Lohmer, hat aber die Verbindung zu Windeck immer aufrecht erhalten. Wir freuen uns auf seine Mitarbeit und wünschen Ihm in seinem neuen Amt viel Glück und Erfolg.


...Oktober 2017

Frauenarbeitskreis Schladern spendet für Waisenkinder

Der Gesprächkreis besteht schon seit 38 Jahren und beschäftigt sich u.a. mit Bibelthemen und aktuellen Problemen. Zu den aktuellen Themen werden Gastredner/innen eingeladen. Zu dem Thema " Waisenkinder" wurde Gabriele Bredenbrock, 2. Vorsitzende des Fördervereins Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika e.V., eingeladen. Unsere 2. Vorsitzende berichtete anschaulich über die Arbeit des Fördervereins und den Besuch im Mai bei den Poverello-Projekten und Ordensschwester Regina in Sambia. 

Irene Rohde aus Leuscheid sammelte während des Vortrages Geld für die Waisenkinder und konnte Gabriele am Ende der Sitzung einen dreistelligen Betrag für den Förderverein übergeben.

 

Am 18. Oktober fand die Jahreshauptversammlung statt, siehe
"Internes - Rundschreiben".


Einen Kurzbericht der Praktikantinnen mit Bilder von City of Hope finden Sie im folgenden PDF-Dokument ->hier klicken<-


Anfang Oktober erreichte uns folgende Info- und Dankesmail...

 
Gesendet: Montag, 09. Oktober 2017 um 21:01 Uhr
Von: "Gabrielle Wilms" <mgwilms@gmail.com>
An: "Martin Juda" <m-a-j@gmx.de>
Betreff: Re: Fw: Jahreshauptversammlung 2017

Lieber Herr Juda,
Über die Grüsse Ihrer Frau and Ihrer Schwester habe ich mich gefreut und ich schicke ganz herzliche Grüsse zurück.

Ihre Spende liegt noch, gut und sicher, auf der Bank den wir wollen das Geld auf keinen Fall verschwenden! Die Verwirklichung unserer Pläne für den Schreinerei Werkraum hat sich leider verzögert. Der Mann, den wir angestellt hatten um die Kinder zu unterrichten, ist sehr liebenswürdig und immer hilfsbereit - aber krank. Er hat keine Kraft und kaum Energie und kann unmöglich Neues in die Wege leiten. Wir haben Ende des Monats ein Treffen um Pläne für Januar zu machen und einen kompetenten Lehrer zu finden. Wir planen auch eine Schneiderin anzustellen die die Mädchen im Nähen unterrichten kann. Ob die alten Nähmaschinen noch funktionieren ist eine grosse Frage! Ich werde Ihnen sobald wie möglich Nachricht geben wenn wir Fortschritte machen.

Die Laptops sind im Einsatz, wenn auch nicht hundertprozentig. Der sambische Lehrplan und die Prüfungen basieren ja ausschließlich auf Microsoft Windows. Aber unsere Kinder lernen mit Laptops umzugehen und finden auch eine Menge Informationen. Ich bedanke mich für die Information über die Praktikantinnen in der City of Hope. Damit werde ich mich intensiv beschäftigen. Vielleicht finde ich ja eine Möglichkeit ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Für die Jahreshauptversammlung wünsche ich alles Gute. Ich bitte Sie unsere Anerkennung und unserer Dank für die Unterstützung durch den Förderverein Windeck an die Mitglieder weiterzuleiten. Für Ihre wertvolle Arbeit bete ich um den Segen Gottes.

Mit herzlichen Grüsse,
Sr Gabrielle.


...Juli 2017

Am heutigen Freitag, den 21.7.2017, erreichte uns ein kräftiges Dankeschön aus der Barfuss Schule:

"
Gesendet:
Freitag, 21. Juli 2017 um 17:57 Uhr
Von: "Gabrielle Wilms" <*deleted@deleted*>
An: "Martin Juda" <*deleted@deleted*>
Betreff: Angekommen!

Lieber Herr Juda,
Die Bank hat jetzt bestätigt, das Ihre Spende angekommen ist. Euro 7000.00 haben das Barfuss Konto anschwellen lassen. Der Kurs war 10.0782 und so sind Kwacha 70,547.40 mehr da.
 
Im Namen aller in der Barfuss Schule danke ich Ihnen und dem Förderverein ganz, ganz herzlich. Wir werden das Geld wie geplant für die praktische Ausbildung unserer Kinder, besonders für die Schreinerwerkstatt verwenden.
Ich hoffe auch, dass wir Ihnen zu gegebener Zeit ein paar Fotos schicken können. Bitte leiten Sie unseren Dank an alle Beteiligten weiter.
 
Mit frohen Grüßen,
Sr. Gabrielle.
"

Solch ein Feedback beweist einmal mehr unser Motto:

"Jeder Cent kommt an!"


Am 7.7.2017 berichtete der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner Rhein-Sieg Ausgabe in einem grossen Artikel über die Sambiareise. -> Hier <- finden Sie eine PDF-Kopie davon.


Martin Juda hat den Reisebericht fertig gestellt, inklusive der Dankesschreiben der Schwestern Doris und Stephanie. Unter folgendem -> Link <- werden Sie zum Bericht geleitet.

Die sehr, sehr interessante Bildergalerie erreichen Sie, wenn Sie diesem

-> Link <- folgen...


-> Hier <- finden Sie einen Reisebericht von Johanna Bartsch, die ein Volontariat in Lusaka absolviert hat und einen lesenswerten Artikel mit Fotos verfasst hat.


...Juni 2017

Am 21. Juni hat der Vereinsvorstand seinen Mitgliedern einen Kurzbericht der Reise zukommen lassen. Lesen Sie hier:

"

Liebe Vereinsmitglieder,

 
nach unserer 3-wöchigen Afrikareise sind wir, Gabriele Bredenbrock, Rita Jany, Marlis Juda und ich, wieder wohlbehalten in der Heimat angekommen.
Mit über 5 Zentnern Gepäck in dem sich u.a. 30 Laptops, 20 Fussbälle, 350 Brillen, Schulmaterial, medizinische Utensilien und Verbandsmaterial befanden, machten wir uns mit Ethiopian Air auf die Reise nach Lusaka. Dort wurden wir von Ordenschwester Regina und ihren Mitschwestern empfangen und mit 2 Autos zum Convent in Lusaka befördert.
Neben den Holy-Cross-Sistern besuchten wir noch die City of Hope Schule und machten uns dann auf zur Barfusschule in Ndola, die wir schon seit 5 Jahren mit Sachspenden unterstützen. Die deutsche Ordensschwester Gabrielle von den Dominikanerinnen, die die Barfußschule betreut, freute sich sehr über die mitgebrachten 15 Laptops und die weiteren Sachspenden. Da Schwester Regina in Zukunft wegen der räumlichen Entfernung  (600 km)und ihres Alters die Betreuung des Poverello-Projektes in Mongu nicht mehr in dem bisherigen Umfang durchführen kann, werden wir die Förderung dort auslaufen lassen und stattdessen die Barfussschule auch finanziell unterstützen. Ausführlich habe ich schon über die Barfussschule in meiner Reiseschilderung 2012 (s. unter Vereinsleben) berichtet. Die Jahresberichte von Schwester Gabrielle sind ebenfalls auf unserer Homepage und auf ihrer Homepage www.barfuss-schule.ch nachzulesen.
Nach Ndola sind wir dann nach Livingstone gefahren und haben dort Ordensschwester Doris, die mißbrauchte Kinder betreut, besucht und ebenfalls Sachspenden übergeben.
Im Anschluß daran haben wir von Livingstone aus eine 11-tätige Busreise durch Sambia, Malawi und Tansania gemacht.
Ausführliche Infos und Bilder über unsere Reise werden wir anfang Juli 2016 ins Netz stellen.
Alle besuchten Einrichtungen, insbesondere Schwester Regina, grüßen die Vereinsmitglieder und Spender und bedanken sich ganz herzlich für die bisher gewährte Unterstützung.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Martin A. Juda
1. Vorsitzender
des Fördervereins Windeck
zur Unterstützung von Waisenkindern in
Afrika e.V.
Homepage: www.foerderverein-windeck.de
"


„Spenden statt Geschenke zum 95 Geburtstag“

Anlässlich des 95. Geburtstags von Frau Emmy Juda und ihrem Spendenaufruf für die Waisenkinder in Afrika brachte das Windecker Wochenende einen Artikel , den Sie -> hier <- aufrufen können.


...März 2017

.....Weitere Sambiareise steht bevor...

Mitte Mai 2017 werden wieder vier Vereinsmitglieder zu den Poverello-Projekten nach Sambia reisen.
Labdoo hat uns schon 30 Laptops aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Da wir noch weiteren Platz haben, suchen wir u.a.:
Fußbälle, Trainingsanzüge, Kugelschreiber, Bleistifte, Tennisbälle, Malkreide, Verbandsmaterial, Hansaplast, alte Handies und Uhren,
Fahrradflickzeug, Nähzeug, Taschenspiegel, Taschenmesser etc..
Wir holen die Sachen auch gerne ab. Telefonnummer: 02242 - 7849


...Januar 2017

Schwester Gabrielle schickte uns vor kurzem folgende Email...

"

Lieber Herr Juda,

Vielen Dank für Ihre Mail. Leider konnte ich nicht sofort antworten weil unser Internet Anschluss gestört war. Sie haben eine gute Zeit gewählt für Ihren Besuch in Sambia. Mai ist ein schöner Monat. Das Land ist noch grün nach der Regenzeit und die Temperaturen sind angenehm.

Das Angebot für Laptops ist verlockend. Natürlich braucht die Barfuss Schule Laptops, vor allem nachdem der neue Lehrplan Pflicht ist und ein Fach ‚Computer‘ vorschreibt. 

Wenn es mögich ist Laptops für die Barfuss Schule mitzubringen, dann wäre das ja ganz wunderbar.

Ich wünsche Ihnen  ein gutes und gesegnetes neues Jahr und viel Freude bei der Reisevorbereitung.

Mit frohen Grüssen,

Sr. Gabrielle OP.

"

Im Anhange der Email befand sich der ->Lagebericht 2016<-, wie immer sehr interessant, zu lesen, welche Fortschritte und auch Probleme es gibt.


...Dezember 2016

In diesem ->Dokument<- können Sie den aktuellen Freistellungsbescheid 2013-2015 abrufen.


...November 2016

!!! 10 Jahre Förderverein Windeck !!!

Am 2. November 2006 wurde unser Förderverein gegründet und besteht somit schon 10 Jahre! Einen Überblick über unsere Aktivitäten in den letzten 10 Jahren finden Sie hier in den folgenden Seiten:

  • Vorstandsbericht des 1. Vorsitzenden
  • Verwendungsnachweis von Schwester Regina
  • Zeitungsberichte

Vorstandsbericht und Verwendungsnachweis finden Sie im ->Protokoll<- der Jahreshauptversammlung, die am 3. November stattfand.

Die Zeitungsberichte können Sie hier einsehen:

--> Rhein-Sieg-Anzeiger vom 17.11.2016

--> Rhein Westerwald News vom 18.11.2016 oder als ->PDF<-

--> Mitteilungsblatt Windeck vom 18.11.2016


...Oktober 2016

Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung wurden verschickt.
(siehe Internes - Rundschreiben)

Im Oktober erreichte uns ein Brief von Schwester Regina zum zehnjährigen Bestehen des Fördervereins.

-> Hier <- können Sie ihn einsehen...


...März 2016

Im März erreichte uns eine tolle Email von Schwester Regina,
lesen Sie selber...

***

Betreff: DANKE AN DIE HELFER UND WOHLTAETER
An meine Helfer und Wohltaeter
 
Nach langem aengstlichem waretn stehen seit dem  1. Maerz die beiden Kontainer auf dem Hof. Gott sei Dank.
 
Hier die Reise. Der Start verspaetete sich um  zwei  Wochen  was wir nicht wusten. Nach der Anfrage bei  Miru In DAR  erfuhren wir dass die Kontainer noch nicht eingelaufen sind. Als sie einliefen waren die Papire falsch. Nun fing das hin und her zwischen DAR und Bremen an. Danke an Herrn Tappert. Natuerlich stiegen die Kosten. Danke hier an Ester Urasa  Nkira Trading, die uns sehr behilflich war. Am 12.02.2016 waren die Kontine an der Tanzanischen-Zambishen Grenze. Noch in Tanzania machte der Driver fuer ein paar Tage Urlaub. Dies erfuhren wir von der Nachfrage in DAR. Der Parking Preis ging an uns. In Nakonde, Zambischen, Seite ging es dann weiter nach genauer Nachfrage der Lusaka Adresse. Im Lusaka Zoll brauchten sie meine genaue Daten, danach wurden sie freigegeben.
 
Beide Kontainer waren auf einem Transporter von Tanzania der den Dreh zu  unsern Hof nicht machen konnte. Was nun? Wollten die Konainer nicht zur Schule brinken in der naehe vom Altersheim, denn wir fuerchten dass sie dort aufgebrochen werdern. Also brauchen wir einen anderen Transporter mit zwei LKWs die beide Kontainer holen und sie auf den Hof bringen. Das wurde alles am 01. 03. 2016 getan. Nun kann alles in Ruhe ausgepackt werden.
 
Schoen waere es wenn das Alterheim fertig gebaut waere. Leider sind wir erst bis zum Dach fertig. Bis ende Maerz soll das Dach drauf sein, wir hoffen es. Sobald dann die Handwerker fertig sind faengst fuer uns die Arbeit an. Sind bei der Vorbeit angefangen da ist viel was schon alles gemacht werden kann innen wie aussen. Wir hoffen das wir alles fertig bekommen bis die ersten Provincial Oberrinnen eintreffen.
 
Nun bleibt mir nur noch allen herzlich zu danken.
                                                                                                     
Mia
Sr. M. Regina


...Februar 2016

Der Förderverein Windeck setzte sich auch für Flüchtlinge in Windeck ein und besorgte in Zusammenarbeit mit dem Verein Labdoo.org Laptops mit Lernsoftware.
Einen Zeitungsbericht dazu finden Sie -> hier <-


...Dezember 2015

Vor kurzem übergab der Vorsitzende des Kirchenchores, Michael Witte, der 2. Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Gabriele Bredenbrock, den Reinerlös aus dem Konzert von 500,00 Euro. Vielen Dank!

Den Kurzbericht lesen Sie -> hier <-


...November 2015

Mitte November erreichte uns wieder ein aktueller Situationsbericht von unserem Freund und Entwicklungshelfer Winfried aus Lusaka


Der Kirchenchor "St. Cäcilia" aus Dattenfeld gab ein Adventskonzert anlässlich des Chorjubiläums und sammelte dabei Spenden zugunsten unseres Vereins. Lesen Sie den Bericht -> hier <-


...Oktober 2015

Der Oktober war gefüllt mit Sammel- und Umladeaktionen. Die grosse Spendenbereitschaft brachte viel Arbeit mit sich, sodass selbst Schwester Regina mit anpacken musste.

Berichte über die erfolgreiche Spendenaktion in der Lokalpresse:

Rhein-Sieg-Rundschau vom 23.10.2015 -> hier klicken <-

Mitteilungsblatt Windeck vom 23.10.2015 -> hier klicken <-

Lokal-Anzeiger Waldbröl vom 23.10.2015 -> hier klicken <-

Kurzartikel einer Lokalzeitung im Oktober 2015 -> hier klicken <-

Webseite der Rhein-Westerwald News -> hier klicken <-


Ebenfalls im Oktober erreichte uns ein Brief von Schwester Ryszarda aus der "City of Hope". Lesen Sie den Brief -> hier <-


...September 2015

Schwester Regina im Heimaturlaub und ruft zu Spenden auf...

Lesen Sie den Artikel des Mitteilungsblattes Windeck -> hier <-


...Februar 2015

"Aktueller Situationsbericht aus Sambia" von unserem Freund und Entwicklungshelfer Winfried aus Lusaka

->Email vom 27. Februar 2015<-


...Januar 2015

Schwester Regina freut sich über die Spendenüberweisung in diesem Monat von 8.500,-- Euro und schreibt folgende Mail:

"

Hallo Martin

Ueber ihre mail haben wir uns sehr gefreut. Nun koenen wir die Kinder zur Schule schicken sobald es in Lusaka angekommen ist. Werde es Ihnen gleich schreiben wenn es hier ist. Ich hoffe es dauert nicht wieder so lange wies lezte mal. Werde auch nach Vechta schreiben es gleich ueberweisen. Das neue Schuljahr fing hier am Montag an. Martin bitte Dank an alle die so viel tun und ihre Zeit dafuer hergeben so viel an Spenden fuer die AIDs Waisen zusammen bringen. Danke Martin das sie nie Aufgeben wo doch heutzutage das Geld nicht mehr so fluesig ist.

 Herzlichen Dank und viele Gruesse

Sr. M. Regina

"


Über die Aktivitäten des Vereins berichtete einmal wieder das Mitteilungsblatt Windeck...

->Mitteilungsblatt<-


Lagebericht 2014 von Schwester Gabrielle

"Lieber Herr Juda,

Vielen Dank für Ihre Mail und die netten Grüsse. Ich habe mich gefreut ein Lebenszeichen zu bekommen! Sie erleben also den Winter in Deutschland! Das ist doch auch schön, vor allem wenn alles mit einer weissen glitzernden Decke belegt ist!

Die Welt ist wirklich ein Dorf! Das Sie Leute aus Ndola in Deutschland treffen ist doch interessant. Sollten Sie die wiedersehen, dann bestellen Sie doch ganz herzliche Grüsse aus Ndola! Ich hoffe es geht Ihnen und Ihrer Familie gut. In der Barfuss Schule ist ein volles Jahresprogram zu Ende gegangen. Es geht allen gut, die Fussbälle werden fleissig durch die Luft gefeuert und die Laptops haben jetzt auch Ferien. Leider sind Computer Lehrer schwer zu finden, erst recht für eine Buschschule.  Per Anhang schicke ich einen kurzen Bericht über die Barfuss Schule.  
 
Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich eine gesegnete weihnachtliche Festzeit und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.   
 
Herzliche Grüsse,
Sr Gabrielle."

...Oktober 2014

Um die Bürger der Gemeinde Windeck und Umgebung auf die Aktivitäten des Fördervereins aufmerksam zu machen, wurde ein Infoblatt ins Leben gerufen. -> Download <-


Die beiden Mädchen Jana Gerstenberg und Jule Philipps aus Schladern haben - wie im letzten Jahr - wieder für die Waisenkinder in Sambia gesammelt.


...August 2014

In diesen ->Dokumenten<- können Sie mehr über die Gemeinnützigkeit des Vereins erfahren.


...Juli 2014

Mehr über die Aktion "D-Mark" können Sie in dem ->Artikel<- des Rhein-Sieg-Anzeigers vom 18. Juli 2014 lesen. Der Förderverein nimmt alte Scheine und Münzen als Spenden an.


...Juni 2014

Mountainbiker mixten Shakes für Afrika

Windecker Biker sammeln für den Förderverein Windeck e.V.

Durch eine besondere Aktion am Tag des Fahrrads, sammelten Max Schmidt und Paolo Carlopresti von der Mountainbikeschule ‘Trailacademy Windeck’ spenden zugunsten des Fördervereins Windeck e.V.

Ihre ausgefallene Idee: Ein altes Hollandrad wurde so modifiziert, dass beim Treten der Pedale ein Küchenmixer durch die eigene Muskelkraft angetrieben wurde. Gemixt werden konnten Säfte und Obst ganz nach Belieben. Zunächst wurde die Konstruktion oft skeptisch begutachtet, jedoch wurde beim selber Pedalieren schnell klar: ein Rießenspaß! 

Eine besondere Motivation beim Trampeln war es, den vor sich kreisenden Shake aus Säften und Obst anschließend zu probieren. Nach der Kostprobe des Drinks musste der Durst der Spendenbüchse ebenfalls gestillt werden. Insgesamt sammelten die Biker 124,25 € zugunsten unserer Projekte in Afrika.


...April 2014

Dank aus Sambia

Am 21. April erreichte uns folgende E-Mail von der Oberin Hilda:

"Dear Martin

Greetings from Zambia

I have been meaning to write this report for some time now but kept out of office many times so I am late reporting.  I apologise for the delay.
One young man we have supported from childhood has finally completed university. I have attached his story to the report.  I will send the other photos when I return from Mongu in the first week of May.  Sr. Betty deals with Mongu Poverello but she reports to us.  We had the figures but no photos yet.
We had the lady and gentleman who conducted lessons in Mongu.  I think the lessons went well. 
Thank you for your continued support to Holy Cross in Zambia.

Sr. Hilda"

Lesen Sie selbst die Story des Noah Banda ->hier<-


...März 2014

Hanna Maris und Jerry Stein waren fuer uns 3 Monate in Sambia und haben dort den Waisenkindern Computerunterricht erteilt. Hier ist ihr

->Praktikumsbericht<-

Den grossen Bericht dazu im Kölner Stadt-Anzeiger finden Sie ->hier<-


...Januar 2014

Die Eltern von Hanna Maris, die derzeit in Sambia in mehreren Schulen auf den letztes Jahr mitgebrachten Laptops Unterricht erteilt, haben Ihre Tochter dorthin begleitet. Hier ist der sehr informative Bericht von Martina und Robert Maris:

->Reisebericht<-


Lagebericht 2013 von Schwester Gabrielle

"Lieber Herr Juda,
Vielleicht schwirren Sie irgenwo in der weiten Welt herum, aber per www. kann man Entfernungen leicht überbrücken. So sende ich Ihnen die besten Wünsche für das neue Jahr.
Bez. Laptops hat sich die Lage aufgehellt. Wir haben hier einen japanischen Volunteer entdeckt der sich mit dem Ubuntu System auskennt. Er wird uns helfen die Sache in den Griff zu bekommen. So sind die kostbaren Laptops also nicht nutzlos und der Einsatz hat sich, wenn auch ein wenig verspätet, gelohnt. Ich hoffe, dass Hanna eine gute Zeit in Sambia verbringt und neue Erfahrungenmit nach Hause nimmt.
Per Anlage  ein kurzer Bericht über die Barfuss schule.
 
Gottes Segen für Sie, Ihre Familie und Ihre Arbeit,
Sr Gabrielle."

->Lagebericht<-


...November 2013

Schwester Regina beim Bürgermeister in Vechta, siehe Bericht auf der

Homepage der Stadt Vechta


...Oktober 2013

Hier erhalten Sie den ->Kassenbericht 2013<-


Bei einem Strassenfest in Windeck-Schladern haben die beiden 10- und 11-jährigen Mädchen Joana Gerstenberg und Jule Philipps Marionettenspiele aufgeführt und für unsere Poverello-Projekte in Sambia gesammelt. Stolz brachten sie den Erlös für die Waisenkinder zu unserer 2. Vorsitzenden Gebriele Bredenbrock.


...Sommer 2013

Ordensschwester Regina ist derzeit auf Heimaturlaub in Vechta. Der Vorstand wird sie im September besuchen und hierüber berichten.


...Mai 2013

Spender bringen weiterhin Kupfergeld für die Poverello-Projekte zur 2. Vorsitzenden Gebriele Bredenbrock.

Mitteilungsblatt Windeck, Mai 2013


...März 2013

Zwei Abiturientinnen aus Waldbröl und Windeck sind Anfang März nach Sambia gereist und unterrichten dort in mehreren Schulen die Kinder mit den im letzten Jahr dorthin gebrachten Laptops. Anfang September werden sie wieder nach Deutschland zurückkehren.


...Februar 2013

Unser erster Vorsitzender hat im Februar auf seiner Urlaubsreise nach Thailand im Auftrag von Labdoo-Deutschland fünf Laptops mitgenommen und drei Laptops zu der Kinder-Shelter-Foundation nach Chiang Mai -Nordthailand- gebracht. Zwei Laptops gingen an das Human_Help_Network (Foundation Drop In-Center in Banglamung (Pattaya).

Labdoo-Laptops in Thainland

Einen weiteren Laptop nahm nahm Georg Vogel mit nach Thailand und übergab ihn an das Hilfswerk Banglamung Boys Home. Im Herbst werden weitere Laptops dorthin gebracht.


...Dezember 2012

ExtraBlatt Dezember 2012
Lokalpresse, erster Artikel
Lokalpresse, zweiter Artikel


...November 2012

- Anläßlich der Sambiareise erschien im Kölner Stadt-Anzeiger Anfang November folgender Artikel:

Spenden für die Bildung

- Den Reisebericht von Martin A. Juda finden Sie hier

- Im Mitteilungsblatt Windeck erschien am 30.11. ebenfalls ein gleichnamiger Artikel

->Lesen Sie hier<-


...Herbst 2012

Der Aufwand für die Suche nach gebrauchten aber funktionsfähigen Laptops hat sich gelohnt. Insgesamt kamen 26 Laptops zusammen (Spender waren neben Privatpersonen die Fraunhofer Gesellschaft in Sankt Augustin, die Uni  Magdeburg, die Firma CONNET in Hennef und die Fa. Kautex in Bonn)

Durch die Mithilfe und Unterstützung von Mitarbeitern der Fraunhofer Gesellschaft konnten  in vielen Arbeitsstunden die Laptops umgerüstet und aufgearbeitet werden. Wertvolle Unterstützung gab es durch Ralf Hamm, dem ehrenamtlichen Helfer von Labdoo aus Mülheim/Ruhr.

Herr Hamm stellt aus seinem Fundus noch weitere 8  Laptops  für uns zur Verfügung.

Sambiareise vom 24. September bis 17. Oktober 2012

Mit insgesamt 30 Laptops, 25 Fußbällen, 100 Brillen und 8 kompletten Fußballtrikotsätzen  der Fussballvereine Germania Windeck, Fortuna Imhausen und Hennef 05  (insgesamt ca. 200 Kg Gepäck) starteten Marlis und Martin Juda sowie Peter Schrammeck mit Ethiopien-Air in Richtung Lusaka/Sambia.


...Mitte September 2012

Medienprofis helfen Kindern in Afrika,

Pressemitteilung des Fraunhofer Instituts IAIS, Sankt Augustin


...1./2. September 2012

Schon Tradition hat unsere Teilnahme mit der Puttingbahn und einem Infostand beim Hangelarer Spektakel in Sankt Augustin. Die Firma Halm besorgte wiederum ein Elektrogroßgerät und einen Rundflug über das Siebengebirge als Tagespreise. An beiden Tagen wurden 230 Euro eingenommen.


... August 2012:

Am 29. August erschien im Lokal-Anzeiger ein Artikel über das Labdoo-Projekt.

Lokal-Anzeiger, Ausgabe 35 vom 29. August 2012

...Juli 2012:

Folgende Zeitungsartikel erschienen in der lokalen Presse:

Computer für Waisenkinder - Kölner Stadtanzeiger

Spende zum 90. Geburtstag - Altenkirchener Kurier vom 5.7.2012

Spendenaufruf statt Geschenke - Mitteilungsblatt

*

Das IT-Systemhaus CONET unterstützt das Projekt "Poverello" in Sambia, lesen Sie hierzu folgende Mitteilung:

PRESSEINFORMATION der CONET Group


...Juni 2012

Das katholische Internetportal  „Gloria-TV“ stellt im Internet unsere Poverello-Filme bereit.


...Mai 2012

Aufgrund der positiven Erfahrungen mit dem Laptop von Jelena, beginnt die intensive Suche nach gebrauchten Laptops. Sehr wichtig  war, dass wir durch Jelena auf Labdoo aufmerksam geworden sind. Labdoo wurde vor 2 Jahren in den USA gegründet mit dem Ziel, gebrauchte Laptops mit umfangreicher Lernsoftware auszustatten  (so unabhängig von einem Internetzugang) und weltweit  in Schulen von Entwicklungsländern einzusetzen.


...Frühjahr 2012

Jelena Josifek, Abiturientin aus Waldbröl, hat für den Förderverein  im Rahmen der Poverello-Projekte in Mongu/Sambia ein 3-monatiges Praktikum absolviert.

Während sie vormittags behinderte Kinder betreute, hat sie nachmittags den Jugendlichen aus dem Poverello-Projekt den Umgang mit dem Computer beigebracht.

Ihr sehr interessanter und informativer Praktikumsbericht sowie einige Lebensläufe der Waisen und Fotos findet man -> hier <- !

Im Juni 2012 erschien im Mitteilungsblatt Windeck dazu folgender Beitrag: Artikel_vom_15._Juni_2012

*

Laptops für Sambia gesucht

Aufgrund der positiven Erfahrungen von Jelen Josifek (s. Bericht hiervor), sammelt der Verein gebrauchte Laptops, die dann im September 2012 vom 1. Vorsitzenden mit nach Sambia genommen werden. Weiter Infos s. Startseite.


...21. bis 31. Januar 2012
Unser Film "Ein Leben fuer Afrika - mit Schwester Regina unterwegs in Afrika" wird an folgenden Tagen und Zeiten

21. Januar 2012 10.00 Uhr /
22. Januar 2012 21.00 Uhr /
23. Januar 2012 11.00 /
24. Januar 2012 18.00 Uhr /
25. Januar 2012 09.00 Uhr /
26. Januar 2012 22.30 Uhr /
27. Januar 2012 17.00 Uhr /
31. Januar 2012 00.00 Uhr

im Kirchen-TV (K-TV) gesendet. K-TV ist auf Astra Digital 19,2 Grad Ost (12,633 GHZ) zu empfangen.


...22. Oktober 2011
Die diesjährige Jahreshauptversammlung mit kleiner „5-Jahresfeier“ findet am Samstag, dem 22. Oktober 2011 um 17:00 Uhr im Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern statt.

5-Jahre-Förderverein, Mitteilungsblatt


... 25. September 2011
H1 Fernsehen aus Hannover und nrwision Dortmund sagen zu, unsere beiden Filme zu senden. H1 sendet am 5./ 9. /18. /19. und 22. Oktober 2011. Rrwision wird in der KW 46 und 47 ebenfalls mehrfach senden.


...21. September 2011
Wir bewerben uns beim Spendenwettbewerb der Firma CONET Technologie AG in Hennef und hoffen auf einen Erfolg.


...18. September 2011
Auf dem Stadtfest in Hennef wurde unser 1. Vorsitzender vom Bürgerfernsehen im Internet von Medial 3 TV live interviewt und der Film über das Poverello-Projekt in das Programm übernommen.


...15. September 2011
Beim Betriebssporttag anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Betriebssportgemeinschaft der Fraunhofer Gesellschaft waren wir ebenfalls mit der Puttingbahn und einem Infostand vertreten.
Die Hälfte des Erlöses aus Tombolo und Spenden gingen an unseren Verein.


...3./4. September 2011
Schon Tradition hat unsere Teilnahme mit der Puttingbahn und einem Infostand beim Hangelarer Spektakel in Sankt Augustin. Die Firma Halm besorgte wiederum ein Elektrogroßgerät und einen Rundflug über das Siebengebirge als Tagespreise.


...Sommer 2011
Gabriele Bredenbrock, Mitglied des Vorstandes, sammelt seit über einem Jahr bei ihren Gästen im Hotel Bergischer Hof „Füchse“ sprich Ein- und Zweicentstücke. Mehrere Hundert Euro kamen so zusammen.

Artikel "Füchse für Sambia" / Mitteilungsblatt Windeck


...Juli 2011
Marlis Juda hat bisher fast hundert Arm- und Halsketten für den Verein gefertigt, die zum größten Teil schon verkauft wurden


...April/Mai 2011
Mit Unterstützung der Mediengestalter der Fraunhofer Gesellschaft in Sankt Augustin konnten die Filme über „Das Poverello-Projekt“ und „Ein Leben für Afrika“ bei YouTube, Vimeo und Mayvideo plaziert werden. Mehrere hundert Besucher haben sich die Filme zwischenzeitlich angesehen.


...Dezember 2010
Schwester Regina schickt dem Förderverein und allen Freunden in der Heimat eine bebilderte Broschüre über die Holy Cross Convent School in Lusaka und das Poverello-Projekt In Mongu.
Gleichzeitig bedankt sie sich nochmals ganz herzlich bei allen Wohltätern.

Broschüre Lusaka und Mongu


...26. Oktober 2010
Die Jahreshauptversammlung findet im Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern statt


... 4./5. September 10

Der 1. Vorsitzende nimmt wieder am "Hangelarer Spektakel" mit Puttingbahn und Infostand teil.


... August 10

Im Mitarbeiterjournal der Fraunhofer-Gesellschaft e.V. "quersumme" erscheint ein Artikel über den Förderverein.

quersumme Ausgabe 04/2010


... Juni 10

Gabriele und Wolfgang Bredenbroch, Gründungsmitglieder des Fördervereins und Eigentümer des Hotels "Bergischer Hof" in Windeck/Schladern nutzten die Feiern zu Ihrem 50. Betriebsjubiläum, um weitere Spenden für den Förderverein zu bekommen.


... Mai 10

Unsere Aktion "Zahngold für einen guten Zweck", bei der wir über 60 Zahnärzte im Siegkreis angeschrieben hatten, hat doch noch zum Erfolg geführt. Die zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Reiter / Halft in Hennef spendete im Mai 5000,- Euro.

Stadtecho-Hennef 01.12.2010


... April 10

Nach langer Bearbeitungszeit wurde die Fernsehfassung des Films fertig gestellt. Diese Fassung wurde modifiziert und dauert jetzt noch 29 Minuten. Viele Fernsehsender (private und öffentliche) erhielten eine Ausfertigung mit der Bitte um Ausstrahlung. Leider bisher ohne Erfolg.


... Dezember 09

Der Kurzfilm vom Rhein-Sieg-TV wurde an verschiedensten, publikumswirksamen Orten in Siegburg vorgeführt.


... 19. November 09

Der 1. Vorsitzende stellte den Förderverein bei den Rotariern in Troisdorf-Oberlar vor, inkl. Vorführung des Filmes über das Poverello-Projekt.


... 7. November 09

Die Jahreshauptversammlung fand im Hotel Bergischer Hof in Schladern statt.


... Anfang November 09

Der 1. Vorsitzende und Marlies Juda besuchten Schwester Regina anlässlich ihres Heimaturlaubs in Vechta und besprachen ausführlich die Situation der Waisenkinder und die Verwendung der Spenden für die Poverello-Projekte.


... Herbst 2009

-> Hier <- finden Sie den sehr interessanten Reisebereich von Eva Neu aus Siegburg


... September 09

Wir waren wieder mit Puttingbahn und Infostand auf dem "Hangelarer Spektakel" vertreten.


... Sommer 09

Im Rahmen des Sommerfestes der Schladerner Chöre wurde ein Bild von Martina Blank "amerikanisch" versteigert und brachte 200,- Euro.


... 5. Juli 09
zur Saisoneröffnung im Sportpark Windeck-Dattenfeld ein
Fußball-Benefizspiel des NRW-Ligisten Germania Dattenfeld (jetzt Germania Windeck) gegen eine Auswahl der "Oberen Sieg", zu Gunsten des Fördervereins.

Das Spiel endete mit einem 8:1 Erfolg für die Germanen, die dieses Spiel schon als Vorbereitungsspiel für die am 1. Aug. anstehende Pokal-Begegnung mit dem FC Schalke 04 ansahen und sich entsprechend ins Zeug legten.

Im Vorprogramm startete um 13:30 Uhr ein Damenfussballspiel. Hierin konnten sich die Damen aus Dreisel gegen das Team aus Imhausen mit 3:1 Toren behaupten.

- Mitteilungsblatt 03.07.09 -
- Mitteilungsblatt 10.07.09 -
- Fazit der Veranstaltung -


... Juni 09

Wir haben unseren Kurzfilm über das Poverello-Projekt bei einem Video-Wettbewerb der CDU-Windeck eingereicht und 400,- Euro an Preisgeld und Spenden erhalten.


... April 09

Der Sender "Bibel-TV" hat im März und April 2009 unseren Film "Ein Leben für Afrika - mit Schwester Regina unterwegs in Sambia" zweimal ausgestrahlt. Mehrere Spender konnten hierdurch gewonnen werden.

Martin Juda und Gabriele Bredenbroch folgten im April einer weiteren Einladung des lokalen Senders "Center-TV" Köln zu einem Interview und anschließender Sendung unseres Filmes über Schwester Regina.


... 22. Nov 08
Jahreshauptversammlung (mit Vorstandswahlen)
im Flair Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern
- Berichterstattung -

... 2. Nov 08
Martinsmarkt in Windeck-Rosbach, Basar afrikanischen Kunsthandwerks und Köstlichkeiten, Minigolfbahn, Infostand und Trommlergruppe
- Berichterstattung -

... 6. und 7. Sept 08
Puttingbahn und Infostand beim "Hangelarer Spektakel"
in Sankt Augustin

... 22. Aug 08
Infostand und Puttingwettbewerb auf dem Institutsfest der Fraunhofer Gesellschaft "IAIS" auf Schloß Birlinghoven, St. Augustin
... 13. Aug 08
Informationsgespräch mit Weihbischof Koch in Schladern, anläßlich seiner Visitation im Windecker-Ländchen

... 08. bis 10. Aug 08
Puttingbahn und Infostand auf der Laurentius Kirmes Dattenfeld


... am 27. April 08,
fand im Hotel Bergischer Hof in 51570 Windeck-Schladern das angekündigte Treffen mit Schwester Regina statt.

Sie berichtete über das Poverello Projekt und ihre derzeitige Tätigkeit in Lusaka. In diesem Rahmen wurde auch unsere filmische Dokumentation ihres Lebenswerks mit dem Titel:
"Ein leben für Afrika - mit Schwester Regina unterwegs in Sambia"
(45 Minuten) uraufgeführt.

Die Veranstaltung war bei gestiftetem Kaffee und Kuchen gut besucht, es ergab sich eine äußerst rege Diskussion mit Schwester Regina, die sich voller Elan und Tatendrang zeigte und keine Antwort schuldig blieb.
Wir freuen uns, daß wir ihr bei dieser Gelegenheit einen Scheck über weitere 5.700,- € überreichen konnten.

          - Berichterstattung, Bilder und der Filmbericht -


... März 2008
- Geldauflagen in Strafverfahren zu Gunsten des Fördervereins -
Der Präsident des Landgerichts Bonn hat unseren Förderverein nunmehr in die Datenbank zur Verwendung von Bußgeldern/Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen aufgenommen (Geschäftszeichen: 41-32/F-165) und zwar für den Landgerichtsbezirk Bonn. Hierzu gehören die Amtsgerichte Bonn, Euskirchen, Königswinter, Rheinbach, Siegburg und Waldbröl.


... 19. bis 22. Nov 07
Bücherbasar mit Infostand in der Bibliothek der Fraunhofer-Gesellschaft in Sankt-Augustin, Schloß Birlinghoven, zu Gunsten des Fördervereins
... 18. Nov 07
Es fand die erste Jahreshauptversammlung des Vereins im Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern statt.
Einladung und Protokoll unter "Internes-Rundschreiben".
... 4. Nov 07
Martinsmarkt in Windeck-Rosbach, mit Benefiz-Aktion:
"Profis kochen afrikanisch zugunsten Waisenkindern in Sambia"
          - Berichterstattung und Bilder -

... 7. Okt 2007
Kirmes in Windeck-Leuscheid, Infostand und Puttingwettbewerb


... 3. Sept 2007
im Kölner Lokalfernsehsender CENTER.TV wurde in einem Interview mit dem ersten Vorsitzenden und dem Geschäftsführer über die Aktivitäten des Vereins live berichtet. Hierbei wurde das Video der Sambiareise gezeigt.


... 1. und 2. Sept 07
Sankt Augustin - Hangelar "Hangelarer Spektakel" auf dem Gelände der Fa. Halm, Kölnstrasse, mit Infostand und Puttingwettbewerb*
* Erster Preis am Samstag ein Kühlschrank und am Sonntag ein Rundflug übers Siebengebirge (beides gesponsert von Fa. Halm)
... 30. Aug 07
Infostand und Puttingwettbewerb auf dem Institutsfest der Fraunhofer Gesellschaft auf Schloß Birlinghoven, Sankt Augustin.

... 18. und 19. Aug 2007
Sommerfest der Schladerner Chöre, Infostand und Basar,
im Hotel Bergischer Hof in Windeck-Schladern (mit Bildern)


... am 12. Aug 2007
auf der Kirmes in Hennef-Bröl ("Altstadt")
Infostand und Puttingwettbewerb

... Juni 2007
die Internetpräsenz des Vereins ist jetzt auch über folgende zusätzliche Domains ansprechbar:

www.chancen-auf-zukunft-schenken.de
www.jeder-cent-kommt-an.de
www.waisenkindern-zukunft-schenken.de

Dies soll die Identifizierung mit der Philosophie und den Ideen des Vereins verstärkt präsentieren.


... April 2007
Wir freuen uns sehr, dass Ralf Hartmann aus Vechta, ein Freund der Familien Kuhlmann/Lübbers, als Kontaktperson im Geburtsort von Ordensschwester Regina unseren Förderverein unterstützt.
Er ist erreichbar unter 04441 6720 bzw. Ralf1981@gmx.de


... Auf Einladung von Schwester Regina wird der 1. Vorsitzende des Foerdervereins Martin A. Juda am 25. April 2007 fuer 10 Tage nach Sambia reisen um Schwester Regina und die Waisenkinder zu besuchen. Malte Siepen (Mediengestalter Bild und Ton und ehemaliger Auszubildender von M. Juda) von der Fraunhofer Gesellschaft in Sankt Augustin wird mitfliegen. Gemeinsam werden sie die Arbeit von Schwester Regina filmerisch dokumentieren und eine DVD/VHS erstellen. Reisebericht und Videoclips sind auf der Homepage unter "Reise zu Schwester Regina" zu finden.
(Selbstverständlich entstehen dem Förderverein hierdurch keine Kosten)


... am 29. Dezember 2006 haben wir die erste Spende in Hoehe von 1560,- Euro an Schwester Regina überwiesen!


... Dez 2006
Der Laptop
ist mittlerweile "vor Ort" in Betrieb genommen worden, so daß Schwester Regina ihre Korrespondenz jederzeit in Ruhe vorbereiten kann und nur noch für den Empfang bzw. den Versand der Nachrichten auf eine Netzverbindung angewiesen ist.


... Nov 2006
Ein Laptop fuer Schwester Regina

Dank der Unterstützung einiger Kollegen der Fraunhofer Gesellschaft konnten wir Schwester Regina kurz vor ihrer Rückreise nach Afrika noch ein Laptop besorgen. Da in Sambia der tägliche Stromausfall die Regel ist, wird der Laptop ihre Arbeit erleichtern.

Startseite
Förderverein Windeck e.V.
Spenden und Spender
Spenden - Mitglied werden
Spendenideen
u. sonstige Gelegenheiten
Sponsoren
Flyer (download)
Danke
Kontakt/Impressum/ Datenschutzerklärung